Outing in der Schule

Kind1 hat sich entschieden, mit seiner Diagnose offen umzugehen, auch in der Schule. Er ist jetzt eben Autist. Deal with it!

Um das auch seinen Klassenkameraden klar zu machen haben wir eine Version der Tassen-und-Eimer-Geschichte überlegt. Das war schon ganz gut, aber es fehlte etwas.
Also bat ich meine Freundin OOVL, den Text mit Bildern zu versehen.

Und was soll ich sagen, es ist großartig geworden!

Wenn ihr die bebilderte Geschichte sehen wollt, dann klickt doch bitte mal HIER ENTLANG!

Advertisements
Outing in der Schule

Ein Gedanke zu “Outing in der Schule

  1. Die Nachbarin😉 schreibt:

    Super👍. Sehr mutig und sehr cool Dein Großer. Ist aber auch besser man steht selber dazu, als wenn man von seiner Lehrerin hingegangen wird. Die Lehrerin meines Sohnes, der des öfteren handfeste Auseinandersetzungen mit einem bestimmten Mitschüler hatte beruhigte mich vor kurzem in einer Gesprächsrunde, dass sich diese Probleme jetzt erledigt hätten, weil besagter Mitschüler Ritalin bekommt. Er sei gedopt. Schönen Gruß an die Eltern des Jungen. Ein Geheimnis ist das nun auch nicht mehr. Ein Hoch auf den medizinischen Datenschutz😉. Gleiche Lehrerin wehrt sich aber mit Händen und Füßen dagegen die Klassenkameraden meines Asperger Sohnes über seinen Autismus aufzuklären?!? Das ist wirklich surreal. Und angeblich hat sie nur nette und verständnisvolle Kinder in der Klasse. Dank Droge versteht sich😜. Also Sohn, immer schön anpassen, sonst….. Ich wünsche Kind1 alles Gute für diesen mutigen, aber aus meiner Sicht unumgänglichen Schritt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s