Der Schrank unter der Treppe

Weil Kind1 in den letzten Tagen mehrere Meltdowns hatte, habe ich ihn einfach in den Keller gesperrt, damit er nicht mehr so nervt.

Nein. Natürlich nicht. (!!!)

Aber weil Kind1 tatsächlich mehrere Meltdowns hatte und er sich einfach nicht mehr zu helfen wusste, habe ich mir gestern überlegt, was ich für ihn tun kann, damit er Ruhe findet. Sein Zimmer liegt nämlich direkt neben dem gemeinsamen Zimmer von Kind2 und 3, und wenn die beiden zusammen spielen sind sie, wie alle Kinder, nicht leise dabei.

Geht es Kind1 gut, dann stört ihn das nicht weiter, hat er Tasse-Voll-Tag reicht ein Lachen der Geschwister und es ist Holland in Not.

Er versuchte nun, sich zurückzuziehen. Erst in sein Zimmer, weil wir ihm alle zu laut waren hier unten. Dann gingen die beiden jüngeren Kinder oben spielen, und Kind1 kam brüllend runter. Brüllende Kinder kann nun aber ICH nicht so gut ertragen, und legte ihm ans Herz, Ohrstöpsel zu tragen, so dass die spielenden Kinder ihn nicht mehr stören- aber das ging nicht. Tasse-Voll-Tag bedeutet auch, dass die Ohrstöpsel stören und weh tun. Großes Dilemma.

Ich empfahl ihm, ins Elternschlafzimmer zu gehen mit seinem Buch, aber die Wände zum Wohnzimmer sind zu dünn, und das Kinderzimmer mit den schreienden spielenden Kindern liegt genau darüber. Alles scheiße, viel Gebrüll, viel Sachen zerschlagen. Mööp.

Eigentlich blieb als Zufluchtsort nur noch der Keller, denn der ist weit genug von allen störenden Kindern weg. Der Keller ist allerdings nicht sonderlich gemütlich, also musste ich erst mal etwas herrichten. Zuerst dachte ich daran, ihm eine Ecke im großen Kellerraum zu machen, aber das wäre dann im Zweifelsfall nur im Weg gewesen, wenn man an die Kisten im Keller heran gemusst hätte. Dann fiel mir ein, dass ich vor einiger Zeit die Fläche unter der Kellertreppe ausgeräumt hatte. Da ist ein kleiner… Raum, der bisher als Abstellkammer diente. Jetzt war er fast leer.

Ich bedeckte den Boden mit Holz-Terrassenplatten, die wir noch hatten, legte einen Teppich darauf, deckte die Wände mit Holzbrettern und darüber Teppichen ab, fixierte die Bretter mit einer Matratze, stellte ein Tischchen, decken und Kissen hinein- und fertig ist die Fluchtecke.

Cupboardunderthestairs01

Was auf dem Bild noch halbwegs Idyllisch aussieht ist in echt aber tatsächlich nur ein ziemlich hässliches Kellerloch mit teilweise unverputzen Wänden. Die Bretter und Teppiche an den Wänden sollen verhindern, dass man sich oder die Matratze schmutzig macht, weil der Putz bröselt. Hübsch ist anders, und wenn man „gemütlich“ mit „sieht schön aus“ gleichsetzt ist es …nunja, nicht gemütlich ^^

Cupboardunderthestairs02

Kind1 aber war Feuer und Flamme für sein neues, geheimes Kellerloch- seine Geschwister werden es zwar sicherlich finden, aber erst mal ist es noch ein Geheimnis! Außerdem:Ein Schrank unter der Treppe! Wiebei Harry Potter!!! (Ich hoffe, er vergleicht nicht den Gatten und mich mit Tante Petunia und Onkel Vernon!!!)

 Cupboardunderthestairs03

Um sich besser zu tarnen kann er das Lattenrost des Gästebettes, das uns die Matratze geliefert hat, vor seine Höhle ziehen und niemand kann ihn- auf den ersten Blick- sehen

Cupboardunderthestairs04Kind1 ist so begeistert, dass er sich den eReader geschnappt, sich in der Höhle verkrochen  und in Ruhe unter Decken und Kissen vergraben gelesen hat. Nach zwei Stunden kam er wieder hoch und meinte, er hätte sich beim Lesen so dermaßen in sein Buch weggebeamt, dass er gar nichts mehr anderes gemerkt hat, und wie, er war ZWEI STUNDEN da??? ^^

Irgendwann, wenn mal Zeit dafür da ist, werden wir das Kellerloch in eine nicht mehr ganz so ungemürliche Höhle umbauen, aber fürs erste ist das schon mal nicht schlecht!

(Kind1 fragte schon, ob es Assassins Creed und Minecraft Poster da aufhängen darf 😉 )

Advertisements
Der Schrank unter der Treppe

11 Gedanken zu “Der Schrank unter der Treppe

    1. Das wäre übrigens ne super Sache-für jeden eine schallgeschützte Versteckecke… ein Traum! (leider nur ein Traum…. :-/ )
      (Und die Kinder arbeiten auch gerne an Dingen, die beispielsweise mir unbekannt sind -waren- , zum Beispiel an bemalten Fliesen, unter dem Teppich versteckt o.O )

      Gefällt mir

    1. Ja, so eine geheime Höhle ist super!! Ich hätte auch gerne nochmal etwas geheimes für mich, in das ich hineinflüchten kann, aber da gibts hier nix… (Mein Fluchtschrank ist ja 2/3 Kindern bekannt)

      Gefällt mir

    1. Ich glaube, die Kinder (Deine wie meine ;-)) werden mir den Marsch blasen, wenn ich den Wohnwagen jetzt besetze ^^ Dann haben sie ja keine Basis mehr, von wo aus sie die neugebaute Welt regieren können ^^
      (Ansonsten wäre so etwas PERFEKT!!!! *seufz*)

      (Ich muss die Gartenhütte einrichten!!)

      Gefällt mir

  1. Die Nachbarin schreibt:

    Stimmt, habe nicht daran gedacht, dass der schon besetzt wurde😅. Aber die Gartenhütte ist auch eine gute Option👍. Eigentlich sollte man meinen, dass es auf zwei sooo großen Grundstücken genügend Unterschlupf für jeden gibt. Das Problem besteht wohl eher darin, nicht entdeckt zu werden😆.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s