Fliegendes Babyvögelchen

Passend zu den letzten beiden Posts über das Flattern gab es heute eine lustige Situation, die ich noch kurz erzählen möchte 🙂

Ich musste Kind1 von der Schule abholen, damit wir noch IRGENDWIE rechtzeitig zum Amt fahren konnten (Kind1 braucht einen Ausweis, und das Amt hat offenbar exakt den gleichen Stundenplan wie Kind1, denn es ist nie geöffnet, wenn er mal KEINE Schule hat…).

Ich wartete im Auto vor der Schule, die Eingangstür im Blick. Ich konnte nur schwarze Schemen sehen, die aus dem Gebäude kamen, erst wenn sie ein Stück gegangen waren konnte ich mehr erkennen. Aber Kind1 war nicht dabei.

Schüler und Schülerinnen kamen heraus, erst mehrere, dann tröpfelte es eher, und es kamen immer vereinzelt welche raus. Alle gingen ganz normal mit ihren Ranzen auf dem Rücken ihres Weges, die einen etwas schneller, manche langsamer, wie man das so macht, nach einem langen Schultag. An Gymnasien gibt es aber natürlich deutlich weniger Gerenne als in Grundschulen. Ich guckte weiter, konnte Kind1 aber nicht sehen.

Nach einer Weile dann kamen wieder ein paar Schemen aus der Tür. Vier waren es. Drei gehende, und ein hüpfender, flatternder.

Auch, wenn ich keine Gesichter erkennen konnte, mir war SOFORT klar, dass das nur Kind1 sein konnte… Und so war es dann auch 🙂

 

Advertisements
Fliegendes Babyvögelchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s